venire a capire

Ihr Weg zu uns :: Kontakt :: Impressum :: AGB :: Home
 






 

    Aktuelles

    Sprachkurse
        Kursplan
        Einzel- und Gruppenkurse
        Onlinekurse
        Sprachtandem
        Andare e parlare
        Psychodramaturgie Linguistique
        Nachhilfe
        Klassenfahrt

    Reisen
        Genussreisen
        Kulturreisen
        Sprachreisen

    Übersetzen/Dolmetschen

    Weitere Angebote
        Prüferlizenz der telc GmbH
        Kochevents

    Wir über uns
        Jahresrückblick 2011         Jahresrückblick 2012

    Virtueller Rundgang




    Links

    Updates





 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Dolmetschen



Geltungsbereich
Diese AGB gelten für Verträge zwischen venire a capire und ihren Auftraggebern, soweit nicht etwas anderes vereinbart oder ausdrücklich gesetzlich unabdingbar vorgeschrieben ist. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers sind für venire a capire nur verbindlich, wenn sie ausdrücklich anerkannt wurden.

Umfang des Dolmetscherauftrages
Venire a capire führt den Dolmetscherauftrag nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Berufsausübung sorgfältig aus und verpflichtet sich, nach bestem Wissen und Gewissen zu arbeiten. Eine darüber hinausgehende Verpflichtung übernimmt venire a capire nicht.

Die Dolmetscherleistung ist ausschließlich zur sofortigen Anhörung bestimmt. Eine Aufzeichnung ist nur mit vorheriger Zustimmung von venire a capire zulässig. Weitere Verwendungen, wie z.B. Direktübertragungen bedürfen einer gesonderten vertraglichen Vereinbarung. Der Auftraggeber haftet für unbefugte Aufnahmen durch Dritte. Die Urheberrechte von venire a capire bleiben vorbehalten.

Allgemeine Pflichten
Venire a capire gewährleistet jederzeit die Wahrung der beruflichen Schweigepflicht.

Der Auftraggeber hat venire a capire rechtzeitig über den Ausführungsrahmen des Auftrags zu unterrichten, wobei erschwerte Bedingungen oder bestimmte Leistungen - nach Absprache - gesondert in Rechnung gestellt werden. Des weiteren hat der Auftraggeber venire a capire alle Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die zur ordnungsgemäßen Erfüllung des Auftrages benötigt werden (z.B. Diskussionsleitfaden, Tagesordnung, Glossare, Ablichtungen, Zeichnungen, Tabellen, Abkürzungen etc.)

Venire a capire erhält von sämtlichen Texten und Schriftstücken, die im Verlaufe der Diskussion vorgelesen werden sollen, spätestens 48 Stunden vor dem Termin der Dolmetscherleistung eine Kopie.

Vergütung
Dolmetscherleistungen werden nach Stundensatz abgerechnet. Anreisekosten werden gesondert in Rechnung gestellt.

Zahlungsbedingungen
Die schriftlich vereinbarte Vergütung für den Dolmetscherauftrag ist mit der Ausführung des Auftrages ohne Abzug fällig. Die Vergütung enthält neben dem Dolmetscherhonorar die Erstattung der für venire a capire tatsächlich anfallenden Aufwendungen. Falls dies für die Durchführung des Auftrages objektiv notwendig ist, kann venire a capire einen angemessenen Vorschuss verlangen.

Haftung
Für Personenschäden sowie für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Bei leicht fahrlässiger Pflichtverletzung beschränkt sich unsere Haftung auf den nach der Vertragsleistung vorhersehbaren, vertragstypischen unmittelbaren Durchschnittsschaden. Der Höhe nach ist in diesem Fall unsere Haftung auf das vereinbarte Honorar beschränkt.

Gegenüber Kaufleuten haften wir bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten grundsätzlich nicht.

Kündigung
Bei Kündigung des Vertrages durch den Auftraggeber oder bei Verzicht des Auftraggebers auf die Dienste von venire a capire für den im Auftrag vereinbarten Termin hat venire a capire Anspruch auf die Erstattung der nachweislich entstandenen Kosten. Die Wahrung eines Termins gilt als eingehalten, wenn der Dolmetscher in einem angemessenen Zeitraum vor Terminbeginn angereist ist.

Datenerfassung
Der Auftraggeber erklärt sich mit der elektronischen Speicherung seiner Daten einverstanden. Die Daten werden von venire a capire ausschließlich zur Erfüllung des Vertragszweckes verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Es gilt deutsches Recht. Der Gerichtsstand ist Siegburg, soweit der Vertragspartner Kaufmann ist. Bei Endverbrauchern gilt der gesetzliche Gerichtsstand. Sofern eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein sollte, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.



 
     

   © 2008- by Silke Görsch                                                                                                        Stand: 21. November 2016